21.03.2017

Neue 6-Farbe UV-Druckmaschine erweitert Leistungsspektrum

Ein breites Produktportfolio und kurze Lieferzeiten zeichnen die SCHULZ FLEXGROUP seit vielen Jahren aus. Diese Leistungsmerkmale werden jetzt durch den Erwerb einer neuen 6-Farbe UV-Druckmaschine in der Breite 1000 mm erweitert und verstärkt. „Mit dieser Investition können wir die Anforderungen unserer Kunden, speziell aus der Pharmaindustrie mit besonderem Blick auf Sachetverbunde und Stickverpackungen, noch besser erfüllen“, sagt Geschäftsführerin Cordula Schulz.

Mit innovativen Lösungen und einer maximalen Flexibilität nimmt die SCHULZ FLEXGROUP in vielen Bereichen des UV-Flexodrucks sowie beim Digitaldruck eine führende Position ein. Durch ihre große Kompetenz zählen renommierte nationale und internationale Unternehmen, unter anderem aus den Bereichen Pharma, Food und Kosmetik, zu den Partnern der SCHULZ FLEXGROUP.

„Mit dem Kauf der 6-Farbe UV-Druckmaschine untermauern wir unsere Zusammenarbeit mit vielen Unternehmen und bauen diese auch noch kontinuierlich aus“, ergänzt Cordula Schulz. Die neue Druckmaschine ist zudem eine optimale Ergänzung zu den bestehenden Maschinen der SCHULZ FLEXGROUP, mit denen bis zu 8 Farben und Lack gedruckt werden können.

Die hohen Anforderungen der verschiedenen Branchen und speziell der Pharmaindustrie erfüllt die SCHULZ FLEXGROUP mit maximaler Produktsicherheit, einer außergewöhnlichen Brillanz des Druckbilds sowie der strengen Einhaltung der GMP-konformen Prozesse und Abläufe. „Es gibt immer wieder neue Herausforderungen bei speziellen Aufträgen im Allgemeinen und bei individuellen Wünschen unserer Kunden im Besonderen. Zu unserer Unternehmensphilosophie gehört es, dass wir diese Aufgaben ganz gezielt angehen und perfekt verwirklichen“, sagt Cordula Schulz. Die jüngsten Entwicklungen bei Sachetverbunden und Stickerverpackungen sind dabei nur zwei von vielen Beispielen. „Mit der neuen 6-Farbe UV-Druckmaschine können wir in diesem Bereich, wie auch darüber hinaus in noch einigen anderen mehr, Aufträge in kleinen, mittleren und großen Auflagen leistungsstark erfüllen“, sagt Cordula Schulz.